Sonntag, 15. September 2013

Buch 6: Die Wiege des Taijiquan - Ranné

Der soziokulturelle Kontext der chinesischen Kampfkunsttheorie mitsamt einer Analyse der ältesten Bewegungsformen des Taijiquan


Nabil Ranné

Logos, 2011

Das vorliegende Buch gibt einen tiefen Einblick in die chinesischen Kampfkünste und die Entstehungsgeschichte des Taijiquan (Tai Chi Chuan). In chronologischer Abfolge werden die praktischen und theoretischen Grundlagen der chinesischen Kampf- und Bewegungskünste aufgearbeitet und ihre wechselseitigen Verbindungen zum Militär, zur Religion, zur Gesundheitsübung und zur allgemeinen Kulturgeschichte behandelt. Der Untersuchungs- schwerpunkt liegt dabei auf der Evolution des Taijiquan in der Tradition der Chen-Familie aus der Provinz Henan. Anknüpfungspunkte zu anderen Kampfkünsten werden hergestellt und sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede durch bewegungswissenschaftliche und soziokulturelle Erörterungen herausgearbeitet. Viele Bebilderungen sowie Übersetzungen theoretischer Grundlagen erklären die Mythen rund um die chinesischen Kampfkünste, erkunden ihre wahre Geschichte und liefern so praktische Hinweise für das heutige Taijiquan-Training.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen